FDP Michendorf

FDP Michendorf
Fortschritt für Michendorf

Über uns

Herzlich wilkommen auf der Homepage unseres Verbandes!

Die FDP Michendorf wurde gegründet, um neue Innovationen und Anstöße in die Politik der Stadt einfließen zu lassen. Seit jeher setzen wir uns dafür ein, dass in unserer Heimat keine Politik des Stillstands, sondern eine des Fortschritts herrscht. Wenn Sie uns bei diesem Vorhaben unterstützen wollen, können Sie gerne eine Kleinigkeit spenden oder selbst Mitglied werden. Sie können auf uns zählen!

Neuigkeiten

Hier finden Sie unsere letzten Facebook-Posts!

Russland führt einen #Energiekrieg gegen Deutschland und Europa. Auf diese Aggression reagieren wir entschlossen, um die Menschen und Betriebe in unserem Land vor existenzbedrohenden Energiepreisen und #Inflation zu schützen. Dazu spannen wir über den bewährten Wirtschaftsstabilisierungsfonds einen #Abwehrschirm mit einem zweckgebundenen Volumen von bis zu 200 Milliarden auf. Mit #Gaspreisbremse, #Strompreisbremse und #Bürokratiebremse verteidigen wir entschlossen die wirtschaftliche Substanz unseres Wohlstands und unsere Freiheit. Unser Bekenntnis zur #Schuldenbremse ab dem nächsten Jahr hat weiterhin Bestand. Denn sie ist eines der wirksamsten Mittel im Kampf gegen die Inflation. Zugleich müssen wir jetzt alles dafür tun, alle verfügbaren heimischen Energiekapazitäten zu nutzen und zusätzlich auszuweiten. Es ist gut, wenn jetzt die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, die beiden süddeutschen #Kernkraftwerke weiterzubetreiben. Wir bleiben aber dabei: Um die Energieversorgung zu sichern und die Preise zu drücken, müssen alle Kapazitäten ans Netz! Das gilt für das Kernkraftwerk in Niedersachsen genauso wie bei Bedarf für die zuletzt abgeschalteten Kernkraftwerke.

Auch für junge Menschen in Ausbildung sind die steigenden Energiepreise eine große Belastung. Daher werden wir den zweiten Heizkostenzuschuss im Rahmen des dritten Entlastungspaketes – neben Wohngeldempfängern – auch an BAföG-Empfänger und Azubis auszahlen. Das sind 345 € pro Person, mit denen wir helfen, die Preissteigerungen beim Heizen abzufedern! Mehr Infos dazu findet ihr unter https://www.fdp.de/drittes-entlastungspaket

Die 22-jährige Iranerin #MashaAmini wurde von der Polizei im Iran verhaftet, weil sie ihr Kopftuch angeblich nicht richtig trug. Kurz darauf verstarb sie in der Haft. Seitdem gehen Menschen überall im Iran auf die Straße, um gegen das Regime zu protestieren. Im Iran werden #Menschenrechte missachtet. Auch in Berlin sind deswegen gestern Menschen auf die Straße gegangen, um ihre Unterstützung insbesondere für die unterdrückten Frauen im Iran auszudrücken. Mit dabei war auch der gebürtige Iraner und unser FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai: „Wir brauchen personenbezogene Sanktionen gegenüber den Vertretern dieses Regimes“, fordert er. Deutschland brauche eine neue Iran-Strategie. „Freiheit ist weiblich und wir sind solidarisch mit den Frauen, die gerade im Iran auf der Straße sind. Diese Menschen dürfen wir nicht vergessen und wir werden sie weiter unterstützen“, so unser Generalsekretär.

Meldungen

Freie Demokraten wählen neuen Kreisvorstand

Am 12. August kam die FDP Potsdam-Mittelmark in Teltow zur ihrem alljährlichen Kreisparteitag zusammen, turnusmäßig wurde dabei ein neuer Kreisvorstand gewählt. In den vergangenen Wochen und Monaten konnten die Freien Demokraten in Potsdam-Mittelmark mit rund 40 neuen Mitgliedern ein Rekordwachstum verbuchen.

FDP-Brandenburg: 10-Punkte-Plan zur Rettung des Schuljahres

Unsere Kinder haben ein Recht auf Bildung. Dieses Recht darf zu keiner Zeit eingeschränkt
werden – auch nicht während einer globalen Pandemie. Schulschließungen waren zu Beginn der Pandemie, zur schnellen Eindämmung der Ausbreitung des Virus ein probates Mittel. Nun gilt es, dies in der Zukunft zu verhindern und für die Zukunft gewappnet zu sein. Denn sonst besteht die Gefahr, dass auf die Corona-Krise eine jahrelange Bildungskrise folgt.

Stoppt die Austrocknung des Seddiner Sees!

In der gestrigen Ausgabe des Fernsehmagazins ZIBB wurde die zunehmende Austrocknung des Seddiner Sees thematisiert. Als Lösung des Problems könnte die Gemeinde geklärtes Wasser zum Ausgleich an den See zurückführen, doch der Bürgermeister Axel Zinke winkt ab und sagt in dem Beitrag wortwörtlich: „Wenn hier keine einzigen Leute mehr hinkommen würde, dann wäre ich nicht traurig. Das sage ich, wie es ist.“

Freiheit und Grundrecht in Zeiten von Corona

Wir haben alle erlebt wie die Bundesregierung in den letzten Monaten immer wieder neue Einschränkungen der Grundfreiheiten des Einzelnen mit der Begründung geschaffen haben, dass sich nicht so viele Menschen gleichzeitig mit dem Coronavirus anstecken. Diese Regeln sind natürlich nicht unumstritten: Denn das Coronavirus brachte eine nie zuvor dagewesene Flut von Einschränkungen mit sich, dazu gehören Kontaktverbote, Abstandsgebote, Einreisebeschränkungen, Schließung von Schulen, Kitas, Gastronomie und Gottesdienstverbote sowie harte Sanktionen bei Verstößen. Die Hashtags #flattenthecurve und #wirbleibenzuhause sind wie selbstverständlich in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen und Vorgaben wie „Abstandsgebot“ und „Kontaktverbote“ bestimmten in den letzten Monaten den Alltag eines jedes Einzelnen.

Personen

Axel Lipinski-Mießner

Ortsvorsitzender

Axel Lipinski-Mießner wurde in Bremen geboren. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann begann er ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Kiel, Humboldt Universität zu Berlin und an der University of Hull (England).

Herr Lipinski-Mießner ist neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt auch Geschäftsführer des Ring Deutscher Makler Landesverband Berlin und Brandenburg e.V. Außerdem ist Herr Lipinski-Mießner ehrenamtlich im Ausschuss der IHK-Potsdam für Finanzdienstleistungen tätig (Link). Im Januar 2021 wurde Herr Lipinski-Mießner als Sachkundiger Einwohner für den Finanzausschuss der Gemeinde Michendorf berufen (Link). Im August 2021 wurde Herr Lipinski-Mießner in den Kreisvorstand der FDP Potsdam-Mittelmark gewählt (Link)

Er ist verheiratet und lebt seit 2016 mit seinem Ehemann in der schönen Waldgemeinde Wilhelmshorst.

Justin Harder

stellvertretener Ortsvorsitzender

Justin Tom Harder wurde 1998 in Ibbenbüren geboren. Seit 2006 lebt er in der schönen Waldgemeinde Wilhelmshorst. Zur Zeit vollzieht er ein Duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt auf Dienstleistungsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, welches er 2021 mit dem Bachelor of Arts abschließen wird. In seinen Praxisphasen ist Justin bei der Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft promota GmbH im Bereich des Prozessmanagements tätig. Neben seinem Studium spielt Justin in der ersten Männermannschaft der SG Michendorf e.V. Fußball und besetzt die Position des Torwarts.

Darius Litwin

Schatzmeister

Darius Litwin wurde 2001 in Potsdam geboren und lebt seit jeher in der wunderschönen Ortschaft Wilhelmshorst. Im Juni 2020 schloss er sein Abitur ab und hilft seit Januar 2021 den Freien Demokraten in der Bundesgeschäftsstelle im Bereich der Datenanalyse- und verarbeitung aus. Hin zum kommenden Wintersemester 2021 wird Darius ein Studium der Kommunikationswissenschaft, Publizistik und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin absolvieren. Neben seiner Affinität für liberale Politik begeistert er sich für das Schreiben von Poetry-Slams, Musik und allem voran für den Fitness- und Kraftsport, dem er sich in seiner Freizeit leidenschaftlich widmet.

Kontakt

Schreiben Sie uns gerne!